Heaventools

   English English  Deutsch Deutsch  Русский Русский

startseite   produkte   resource tuner console   feature tour

Bekannte Einschränkungen

 Resource Tuner Console funktioniert nur mit 32- und 64-bit PE-Dateien.

 Resource Tuner Console kann keine .NET Ressourcen innerhalb managed Assemblies bearbeiten. Zur Zeit arbeitet RTC nur mit anmanaged 32- and 64-bit PE Dateien.

 Resource Tuner Console kann, mit Ausnahmen von UPX-komprimierten Dateien, KEINE geschützte oder komprimierte ausfürhbare Dateien bearbeiten. Wenn Ihre Zieledateien mit der Schutzsoftware eines Drittherstellers gepackt wurden (die meisten dieser Produkte verschlüsseln Daten und Ressourcen um Reverse Engineering zu verhindern), müssen sie diese vor Änderung erst manuell entpacken. Wir werden die Schutzmechanismen anderer Software Autoren NICHT umgehen.

RTC wird mit dem UPX Entpack Plug-In ausgeliefert, welches schon beim Start mit UPX gepackte Dateien entpackt. (Siehe: http://upx.sourceforge.net).

 Resource Tuner Console kann keine Dateien bearbeiten, die beim Start selbst überprüfen, ob sie manipuliert wurden. RTC versucht NICHT diese Sicherheitssysteme zu umgehen.


Funktionen, die momentan nicht unterstützt werden

 Die CopyResource Prozedur unterstützt derzeit NICHT das Kopieren eines Icons, Cursors oder einer Icon- und Cursor Gruppe in einer anderen Sprache.

 Zur Zeit unterstütz RTC KEINE Manipulation eines Menüs, Dialogs oder einer RC Daten Ressource wegen der optischen Art dieser GUI Elemente.


BEISPIEL-SKRIPTS BIBLIOTHEK

Um Ihnen zu zeigen, wie es alles funktioniert, haben wir einige Beispiel-Scripts und Testanwendungen erstellt. Sie bieten anwendungsnahe Beispiele, die viele der in Resource Tuner Console vorhandenen Features demonstrieren und die Einrichtung und Benutzung zum Kinderspiel machen. Es kann sinnvoll sein, diese Beispiel-Scripts als Vorlagen für eigene Scripts zu nutzen.

Nachdem Sie Resource Tuner Console installiert haben, finden Sie die Beispiel-Skripts in dem Verzeichnis, in dem RTC installiert wurde. Das Setup-Programm erstellt auch das Verzeichnis "..\Demo" im RTC-Verzeichnis, der Testanwendungen im Unterverzeichnis "..\Demo\Src" enthält.

 

Sie können alle Funktionen während 60 Tagen kostenlos risikofrei testen.

Download Resource Tuner
Resource Tuner Console läuft unter
Windows 2000/XP/Vista/7/8/10

Minimalen Hardwareanforderungen:
Intel Pentium® oder AMD K5 processor mit 166 MHz
16 MB RAM